Projektarbeit Jahrg. 9R

Die Schüler und Schülerinnen beschäftigten sich in den letzten Wochen des Schuljahres mit der "urbanen Kunst".

"Als Urban Art bezeichnet man die Nutzung des öffentlichen Raumes zur künstlerischen Interaktion. Das Wort "urban" bedeutet "städtisch" und weist auf die untrennbare Verbindung von Kunst und städtischem Umfeld für diese Kuntrichtung hin. Die Stadt wird zur Leinwand, die bemalt, beklebt, besprüht oder bestrickt wird. Alles wird genutzt: Zäune, Wände, Dächer, Mülleimer, verkehrsschilder, Pfähle, Bäume... Ort und Technik beeinflussen sich dabei gegenseitig. Zeichen und Symbole der Stadt werden aufgegriffen und der Raum auf humorvolle, kritische oder einfach dekorative Weise genutzt. Auch Vergänglichkeit ist ein wichtiger Aspekt von Urban Art, da viele Bilder keine lange Lebensdauer haben. Daher ist die Dokumentation etwas durch Fotos wichtig und notwendig." (Von der Straße in den Kunstunterricht: Urban Art, 2018)

Ihr seid herzlichst eingeladen, die folgenden Motive auf unserem Schulhof zu suchen.

Hier geht es zu den Motiven.